TU BRAUNSCHWEIG

   BRICS

 Willkommen am Systembiologie-Zentrum BRICS!


Das BRICS ist ein gemeinsames Forschungszentrum der TU Braunschweig und des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung.  Ziel des BRICS ist die Erforschung von Infektionen und Wirkstoffbildung sowie die Entwicklung biotechnologischer Prozesse mit Hilfe der Systembiologie.

Informationen zu Mitgliedern, Verbundprojekten und Organisation des Zentrums finden Sie über die Menüleiste links im Bild.


Der richtige Insulin-Rhythmus entscheidet

Laut Deutschem Gesundheitsbericht Diabetes 2017 sind derzeit etwa 6,7 Millionen Deutsche an Diabetes erkrankt. ©Pixabay

Forscher des HZI und BRICS decken mithilfe mathematischer Modellierung eine mögliche Ursache der Entwicklung eines frühen Diabetes auf

Eine lebenswichtige Funktion der Leber ist es, den Zucker- und den Fetthaushalt im Körper zu regulieren: In Zeiten ohne Nahrungsaufnahme bildet sie den Zucker Glukose und stellt diese Produktion direkt nach dem Essen wieder ein, da nun Glukose über den Darm aus der Nahrung gewonnen wird. Das Signal dafür, keine Glukose mehr abzugeben, erhält die Leber aus der Bauchspeicheldrüse durch das Hormon Insulin. Bei einer Diabeteserkrankung kommt dieses Signal zu spät und abgeschwächt – die Folge ist unter anderem ein zu hoher Blutzuckerspiegel nach dem Essen. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und des Braunschweiger Systembiologie-Zentrums BRICS haben diese Zusammenhänge mit einem mathematischen Modell für Leberzellen untersucht und festgestellt, dass die Menge des Insulin-Signals nicht allein entscheidend ist, sondern die pulsartige Form der Insulinabgabe an die Leber. Infektionen oder systemische Entzündungen, die die Bauchspeicheldrüse betreffen, können diese Form verändern und so erste Symptome von Diabetes verursachen. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler im Fachjournal Nature Communications.

Weitere Informationen unter Aktuelles


Nano-Messtechnik: Technologietransferpreis der IHK Braunschweig für
Prof. Tinnefeld und GATTAquant Team

Laut Deutschem Gesundheitsbericht Diabetes 2017 sind derzeit etwa 6,7 Millionen Deutsche an Diabetes erkrankt. ©Pixabay

Nano-Messtechnik: Technologietransferpreis für Prof. Philip Tinnefeld und das Gründerteam von GATTAquant

Start-Up entwickelt die kleinsten Lineale der Welt

Das junge Gründerteam des Startup-Unternehmens GATTAquant und ihr Mentor, Professor Philip Tinnefeld, erhalten den mit 10.000 Euro dotierten Technologietransferpreis der Industrie- und Handelskammer Braunschweig. Die vom Team gemeinsam entwickelten Nanometerlineale sind Werkzeuge für den Betrieb von superauflösenden Mikroskopen und werden weltweit an wissenschaftliche Labore sowie Unternehmen vertrieben. Die Grundlagen dazu entstanden in der Arbeitsgruppe NanoBioScience von Professor Tinnefeld am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Technischen Universität Braunschweig.

Weitere Informationen unter Aktuelles


BRENDA

Kontakt

TU Braunschweig
BRICS -
Braunschweig Integrated Centre of Systems Biology

Rebenring 56
38106 Braunschweig

Tel.     0531-391-55100
Fax    0531-391-55111
E-Mail
brics

Mitglieder

BRICS-Mitglieder

BRICS-Video


  aktualisiert am 09.11.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang