TU BRAUNSCHWEIG

Sonderforschungsbereich Transregio "Roseobacter" (TRR 51)

Im Sonderforschungsbereich "Roseobacter" untersuchen Forschende der Universität Oldenburg und der TU Braunschweig gemeinsam mit weiteren Verbundpartnern die Ökologie, Physiologie und Molekularbiologie des Bakteriums Roseobacter. Ziel ist ein systembiologisches Verständnis dieser global relevanten Gruppe von Meeresbakterien.

Vertreter der Roseobacter-Gruppe gehören zu den häufigsten Prokaryoten in marinen Ökosystemen. Diese Bakterien sind physiologisch äußerst vielseitig und spielen für die globalen Stoffkreisläufe der Meere eine wichtige Rolle. Im TRR-51 werden die evolutionären, genetischen und physiologischen Prinzipien untersucht, welche die Grundlage des Erfolges dieser Bakterien sind. Dazu wird die Roseobacter-Gruppe angefangen vom Ökosystem bis hin zur Systembiologie von Modellorganismen bezüglich wichtiger biogeochemischer und Stoffwechselprozesse und deren genetischen und genomischen Grundlagen betrachtet.

Sprecher: Prof. Dr. Meinhard Simon

Email: m.simon@icbm.de

Tel.: +49-(0)441-798-5361


 Büro: Angelika Hasselbring

Email: angelika.hasselbring@uni-oldenburg.de

Tel.: +49(0)441-798-3306


Das Projekt wird gefördert durch die

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).


Presseinformationen zum Projekt:

Pressemeldung der Universität Oldenburg
Magazin-Beitrag der TU Braunschweig


  aktualisiert am 27.06.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang