PostDoc-Konzept

Grafik von Doktorhüten auf einer Treppe

PostDocs haben einen erheblichen Anteil an der Forschungsleistung der TU Braunschweig. Sie werden in die Leh­re eingebunden, betreiben eigene Drittmittelakquise, über­nehmen Projektverantwortung, publizieren  eigenstän­dig und werden zum aktiven Mit­glied ihrer wissenschaftlichen ­Fachcommunity.

Die TU Braunschweig stärkt die Selbstständigkeit von Nachwuchswissen­schaftlerinnen und Nachwuchs­wissenschaftlern und legt dabei einen Fokus auf die Entwicklung der individuellen, auf den Karriereweg ab­gestimmten Kompetenzen. Dabei fördern wir den fach­lichen wie überfachlichen Austausch auf regionaler bis internationaler Ebene.

Forschungsservice und EU-Hochschulbüro

Wer kann sich bewerben?

Zielgruppe des Early Career Concept sind Postdoktorandinnen und Postdoktoranden, das heißt promovierte wissenschaftliche Mitarbeiter, (noch) nicht habilitiert oder bereits habilitiert, mit bis zu acht Jahren Forschungserfahrung nach der Promotion unter Herausrechnung nicht forschungsrelevanter Zeiten, sowie Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren. Es wird vorausgesetzt, dass Personen, die sich um eine Förderung bewerben, eine wissenschaftliche Karriere anstreben.