TU BRAUNSCHWEIG
neu ab WS 2014/15: BCPI B.Sc.

Wichtiger Hinweis für Studieninteressierte:

Zum WS 2014/15 wurde der Studiengang neu aufgestellt:
An die Stelle des bisherigen Studiengangs Bioingenieurwesen tritt der neue Studiengang Bio-, Chemie und Pharmaingenieurwesen.

Bitte beachten Sie auch die damit korrespondierenden Änderungen im Bereich unserer Masterstudiengänge.


Studiengang Bioingenieurwesen an der TU Braunschweig

Der Studiengang Bioingenieurwesen richtet sich an Studieninteressierte, die ihre naturwissenschaftlichen Begabungen in den Fächern Biologie und Chemie um die ingenieurwissenschaftliche Komponente erweitern möchten.

Das Studium vermittelt den Studierenden Kenntnisse, um biologische, biochemische und chemische Stoffumwandlungsprozesse in die technische Praxis zu übertragen. Diese umfassende Ausbildung geht damit aufgrund der biologischen und chemischen Fächer über die Inhalte der klassischen Verfahrenstechnik hinaus.

Sehr anschaulich zeigt Ihnen dieser Film, der in Kooperation mit der Agentur für Arbeit entstand, welche Schwerpunkte das Studium setzt und welche Berufswege Ihnen eröffnet werden.

Die Absolventinnen und Absolventen haben aufgrund ihrer verfahrenstechnischen Ausbildung und der zusätzlichen Vertiefung in Biologie und Chemie sehr gute Berufsaussichten. Ingenieur/innen mit einer derartigen naturwissenschaftlichen Zusatzqualifikation sind sehr gefragt. Das berufliche Einsatzfeld der Absolventen liegt z.B. in den Bereichen chemische und pharmazeutische Industrie, Nahrungsmittel- und Futtermittelindustrie, Reinigungsmittel- und Kosmetikindustrie, Papier- und Textilindustrie sowie in den Bereichen Apparate- und Anlagenbau, Umweltschutztechnik und andere.

 


Bachelorstudiengang

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiums ist auf sechs Semester ausgelegt. In den ersten vier Semestern werden naturwissenschaftliche Grundvorlesungen (z.B. Mikrobiologie, Chemie, Physik) mit grundlegenden verfahrenstechnischen Vorlesungen (u.a. Bioprozesstechnik, Grundoperationen der Verfahrenstechnik, Strömungsmechanik, Konstruktionslehre) kombiniert. Dabei werden die theoretischen Grundlagen der Vorlesungen durch ein hohes Maß an praktische Laborarbeiten verknüpft. In den höheren Semestern können sich die Studierenden dann entsprechend ihrer persönlichen Neigung in Richtung "Biologische Prozesse" oder "Chemisch-Physikalische Prozesse" vertiefen und das Studium mit dem Hochschulgrad "Bachelor of Science" abschließen. Im Rahmen der Projektarbeit und weiteren interdisziplinären Modulen werden die Schlüsselqualifikationen für moderne Ingenieure gefördert.

Hier finden Sie eine Übersicht der zu belegenden Module.


Zugang und Prüfungsordnungen

  • Der Studiengang ist grundsätzlich zulassungsbeschränkt (49 Plätze), allerdings konnten in den letzten Jahren alle Bewerberinnen und Bewerber zugelassen werden. Eine Bewerbung ist also unabhängig der Abiturnote in jedem Fall sinnvoll. Bitte beachten Sie, dass eine verkürzte Bewerbungsfrist bis zum 15.07. gilt.
  • Das Vorpraktikum, welches vor Studienbeginn absolviert werden muss, beträgt acht Wochen und ist nach den Richtlinien für das Basispraktikum Maschinenbau zu absolvieren.

Die aktuelle Zulassungsordnung (Zugang zum Studium) für das Bachelorstudium Bioingenieurwesen finden Sie hier.

Die Prüfungsordnung ("Gesetzbuch des Studiums") des Bachelors Bioingenieurwesen finden Sie hier.

 


Masterstudiengang - wichtiger Hinweis für Studieninteressenten:

Seit WS 2014/15 ist eine Bewerbung für der Masterstudiengang Bioingenieurwesen nicht mehr möglich. Interessenten haben jetzt die Möglichkeit, zwischen den neuen Studiengängen:

Bio- und Chemieingenieurwesen sowie Pharmaingenieurwesen zu wählen.

Masterstudiengang

Im konsekutiv aufbauenden Masterstudium wird die Ausbildung durch fortgeschrittene Vorlesungen in biologischer, chemischer, mechanischer und thermischer Verfahrenstechnik vertieft. Dabei gliedert sich das Studium in Pflichtmodule und Wahlpflichtmodule. In dieser Phase lässt das Studium eine breite Auswahl an Themen entsprechend fachlicher Neigungen des Studierenden zu. Dabei bietet die Technische Universität Braunschweig Vertiefungsmöglichkeiten in Richtung

•    Biologische Prozesse
•    Chemische Prozesse
•    Pharmazeutische Prozesse

Das Studium wird mit dem Hochschulgrad "Master of Science" abgeschlossen. Anschließend ist die Möglichkeit zur Promotion zum Dr.-Ing gegeben

Eine Übersicht der zu belegenden Module finden Sie hier


Zugang und Prüfungsordnungen

Der Zugang zum Masterstudiengang wird zurzeit allen Studierenden ermöglicht, die einen Bachelorabschluss mit mindestens 3,0 aufweisen können. Die Masterstudiengänge wurden im Wintersemester 2010 / 2011 erstmals angeboten.

Die aktuelle Zulassungsordnung (Zugang zum Studium) für das Masterstudium Bioingenieurwesen finden Sie hier.

Die Prüfungsordnung ("Gesetzbuch des Studiums") des Masters Bioingenieurwesen finden Sie hier.

 


Infomaterial

Eine kurze Beschreibung des Bioingenieurwesens können Sie in unserem Flyer einsehen. In der Box auf der rechten Seite finden Sie zusätzliche, umfangreichere Broschüren zu den Bachelorstudiengängen.


  aktualisiert am 01.04.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang