TU BRAUNSCHWEIG

Angebote für Schlüsselqualifikationen

Angebote für überfachlichen Schlüsselqualifikationen bzw. dem Poolmodell findet Ihr im QIS-Portalunter Veranstaltungen - Vorlesungsverzeichnis - *besondere Verzeichnisse* - Pool (überfachliche Qualifikation).

Im Zweifelsfall bitte im Studiendekanat nachfragen, ob die gewählte Lehrveranstaltung anerkannt werden kann.

  • Scout-Programm: Ziel des neuen SCOUT-Programms ist es, internationale Studierende an der TU Braunschweig besser in den deutschen Studienalltag zu integrieren. Im Rahmen des Programms werden internationale Studierende systematisch ein Semester lang von einem SCOUT (= deutschsprachige/r Partner/in) begleitet. In Einzel- und in Gruppentreffen werden interkulturelle Kontakte geknüpft und Kompetenzen aufgebaut. Das Programm ist als überfachliche Veranstaltung im Pool-Bereich angelegt und richtet sich an alle Studierende an der TU Braunschweig.
  • Teach It Forward (Studierende als Lehrende I), Teach The Teachers (Studierende als Lehrende II),  (Studierende als Lehrende III)
  • "Was mit Medien" - 3 LP. Hier ist eine Angebotsübersicht zu finden mit Terminen der Veranstaltungen im WS 19/20
  • Die Teilnahme am 99 € Bioreaktor-Wettbewerb, BIOMOD oder iGEM kann mit 2 LP im Bereich der Schlüsselkompetenzen angerechnet werden.
  • Planspiel Outbreak - 2 LP:In dem vorbereitenden Seminar werden die Struktur und das Leitbild der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vermittelt. Außerdem werden Sie aktuelle Problemstellungen aus dem Bereich Gesundheitsmanagement anhand verschiedener Recherchemethoden herausarbeiten und im Rahmen von Präsentationen dargelegen. 

    Anschließend folgt die Durchführung des Computer-basierten Planspiels „Outbreak“. Hierbei wenden Sie ihre erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten rund um das Thema Gesundheitsmanagement innerhalb eines realistischen Szenarios an. Die Spieler treffen in Teams zusammen, um neue Strategien zur Prävention und zur Bekämpfung von Epidemien und Pandemien zu entwickeln. Sie werden so für die aktuellen Herausforderungen globaler Gesundheitsfragen sensibilisiert und zum ganzheitlichen Denken angeregt. Außerdem werden Kompetenzen, wie vernetztes Denken, Zeitmanagement, Diskussionsführung, Kommunikation, Teamfähigkeit und Führungskompetenzen geschult.

    Das Modul findet über zwei Tage ganztägig statt.

    Vorbereitendes Seminar: Montag, 01. Oktober 2018 von 9-17 Uhr im

    BRICS R045/046

    Planspiel: Dienstag, 02. Oktober 2018 von 10-17 Uhr im BRICS

    045/046

    Anmeldung spätestens bis zum 13.09.2018 unter janine.rasch@web.de

    Die verbindliche Vorbesprechung findet am 14.09.2018 um 13 Uhr im

    Biozentrum R272 statt.

    Die Teilnehmerzahl ist auf 32 Studierende begrenzt.

  • Kompetenz „Auslandserfahrung“ - Es besteht die Möglichkeit sich Praktika im Rahmen von Auslandsaufenthalten anrechnen zu lassen. Die Mindestdauer für das Praktikum/ den Aufenthalt beträgt 6 Wochen. Um 2 LP zu erhalten, ist ein 2-seitiger Bericht bei der Studiengangskoordinatorin abzugeben. Bitte VOR dem Auslandsaufenthalt bei der Studiengangskoordinatorin nachfragen. Eine doppelte Anerkennung ist nicht möglich (d.h. wenn das Praktikum in einem anderen Modul angerechnet wird).

Folgende Veranstaltungen werden als fachfremd gewertet (= als Zusatzqualifikation für Biotechnologen anerkannt):

  • Wasserchemie und Wasseranalytik
  • Grundlagen des Umwelt- und Ressourcenschutzes
  • Biotechnologische Transformation der Biowissenschaften und Medizin
  • Biologie der Reptilien
  • Arbeitssicherheit in chemischen Laboren
  • Grundlagen der Elektrochemie
  • Wasserver- und Abwasserentsorgung
  • AG Genau nachgefragt: 2 LP
  • Molekulargenetischer Denksport 2 LP
  • Planspiel Outbreak 2 LP

Folgende Veranstaltungen werden nicht als fachfremd gewertet (=keine Zusatzqualifikation für Biotechnologen):

  • Moderne biochemische Analytik/Analyseverfahren" (Bilitewski)
  • Prozess- und Anlagensicherheit
  • Naturstoffchemie / Biosynthese
  • Biochemische Reaktionen und Signaltransduktion in natürlichen und technischen Sinnesorganen
  • Industrielle Herstellung komplexer Glycoproteine
  • Grundzüge der Geomikrobiologie
  • Train4TU: fit für die Uni
  • GMP/GxP-Kurs

Die folgenden Kurse sind nicht fachfremd und können daher nicht im Bereich der Schlüsselqualifikationen anerkannt werden:

  1. "Moderne biochemische Analytik/Analyseverfahren" bzw. "Moderne Methoden in der Bioanalytik" (Bilitewski)
  2. "Biosynthese" (Prusov)
  3. "Biochemische Reaktionen und Signaltransduktion in natürlichen und technischen Sinnesorganen"
  4. "Industrielle Herstellung komplexer Glycoproteine" (Wagner)
  5. "Grundzüge der Geomikrobiologie" (Näveke).

Biotechnologische Exkursionen werden im Bachelorstudiengang nicht anerkannt.

Tutorentätigkeit: Die wiederholte Tutorentätigkeit in ein und demselben Tutorium kann nicht mehrfach anerkannt werden. Bei der Anrechnung mehrerer Scheine in diesem Bereich muss aus den Bescheinigungen hervorgehen, dass es sich um unterschiedliche Tätigkeiten handelt. Die Vorlage eines Arbeitsvertrags ist nicht ausreichend zur Anerkennung. Zur Anerkennung muss eine Bescheinigung im Prüfungsamt eingereicht werden.

Weitere interessante Angebote zur Qualifikation

  • Der Career Service der TU Braunschweig bietet Workshops und Seminare zur Berufsvorbereitung und Bewerbung und Praxiskontakte für Studenten, Absolventen und Doktoranden an. Das Angebot umfasst z.B. Einzelberatung, Bewerbungs- und Assessmentcenter- Trainings, Potenzialanalysen und Softskill- Workshops. Darüber hinaus gibt es eine Stellen- und Praktikumsbörse. Angebote des Career Service werden i.d.R. nicht im Bereich der Schlüsselkompetenzen anerkannt.
  • Das Gauß-IT-Zentrum bietet regelmäßig Kurse an. Für diese Kurse gibt es keine LP.
  • Der Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie bietet für Studierende anderer Fachrichtungen, die sich zu Karrierefragen beraten lassen möchten, im Wintersemester ein Karriere-Coaching an. Eine Anrechnung im Bereich der Schlüsselkompetenzen ist nicht möglich.

  last changed 04.10.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop