Schulische Praktika BA

Schulische Praktika im BA - Das Braunschweiger Modell der praxisorientierten Lehramtsausbildung

Lehramtsstudierende an der TU Braunschweig bekommen im Rahmen unserer Praktika Vorbereitende Studien (VBS) I/II und Allgemeines Schulpraktikum (ASP) frühzeitig und umfassend die Möglichkeit, Praxiseindrücke und -erfahrungen im angestrebten Berufsfeld zu sammeln und diese eng begleitet von Lehrkräften und Mitarbeiter/innen der Universität zu reflektieren. Ergänzt wird dieses Angebot durch das im Rahmen des KoBB-Projekts entwickelte Classroom Management Training, das unsere Studierenden nach den VBS in Vorbereitung auf das ASP absolvieren. Auf dieser Seite finden Sie grundlegende Informationen zu den VBS I/II und dem ASP im 2-Fächer-BA mit Studienprofil Lehramt.

Das Büro für Schulpädagogische Praktika organisiert und vermittelt Praktikumsstellen an allgemeinbildenden Schulen für Studierende und sorgt für die inhaltliche Konzeption der Praktika. Sollten Unklarheiten und/oder Probleme auftreten, beraten wir Sie gerne. Sie erreichen uns per Mail sowie telefonisch oder persönlich während der Sprechzeiten.

Leitung:
Dr. Claudia Schünemann

Studentische Mitarbeiter:
Julius Wagner, Arman Akkus

Postanschrift:
TU Braunschweig
Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften

Bienroder Weg 80
38106 Braunschweig

Raum: 010, EG

Telefon: +49 (0) 531-391 8690

E-Mail: spp-buero(at)tu-bs.de

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU DEN SCHULPRAKTISCHEN ELEMENTEN IM BACHELORSTUDIUM

Die schulpädagogischen Praktika für Studierende des 2-Fächer-Bachelors mit dem Studienziel "Lehramt an Grund- und Haupt- sowie Realschulen und Gymnasien" bestehen an der TU Braunschweig aus folgenden Komponenten:

Vorbereitende Studien I: Hospitation in einer Braunschweiger Schule + Lehrveranstaltung
immer im Sommersemester, jeden Mittwochvormittag
Vorbereitende Studien II: dreiwöchiges Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit nach
dem Sommersemester, in dem die VBS I absolviert wurden
Allgemeines Schulpraktikum: sechswöchiges Blockpraktikum
in der vorlesungsfreien Zeit Februar/März

Ergänzt werden die Praxisphasen durch ein Classroom Management Training, aufbauend auf den Erfahrungen der VBS und in Vorbereitung auf das Allgemeine Schulpraktikum (ASP). Das Training basiert strukturell auf bereits erprobten Trainings der sozialen Kompetenz und inhaltlich auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zum erfolgreichen Einsatz von Classroom Management-Elementen. Lernziele auf der Handlungsebene sind u. a. das Erlernen von Strategien zur Prävention von und zum Umgang mit Unterrichtsstörungen, die Formulierung von Instruktionen, die Gestaltung von Übergängen zwischen verschiedenen Arbeits- und Sozialformen und die Durchsetzung von Regeln. Lernziele des Trainings auf der kognitiven Ebene sind u. a. die Stärkung der Selbstreflexionskompetenz, die Differenzierung angemessener und unangemessener Verhaltensweisen von Lehrkräften und die Beeinflussung des eigenen Verhaltens durch konstruktive Selbstverbalisation.

Um die in den Praktika angeregten Reflexionsprozesse zu begleiten, werden zusätzlich regelmäßig Beratungssprechstunden für alle Lehramtsstudierenden, die sich in den Praktika befinden, angeboten.

 

FAQ ZU DEN PRAKTIKA (in Kürze) ...