TU BRAUNSCHWEIG

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schneider

THz-Systemtechnik am Institut für Hochfrequenztechnik

Prof. Dr. Thomas Schneider

1965 Geboren in Potsdam
1972 – 1982 Allgemeinbildende Oberschule in Wilhelmshorst
1982 – 1985

Berufsausbildung mit Abitur in Teltow zum Elektronikfacharbeiter mit Abitur

1985 – 1986 Bedienkraft in der Widerstandsproduktion im VEB Elektronische Bauelemente Teltow
1986 – 1987 Techniker im Instrumentenamt des Meteorologischen Dienstes der DDR
1987 – 1989 Grundwehrdienst
1989 – 1992 Studium an der TH Wismar
1992 – 1995

Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin, Dipl. Ing. in Elektrotechnik, Thema: „Polarisationsabhängigkeit der Vierwellenmischung in Lichtwellenleitern“

1995 – 1996 Entwicklungsingenieur bei der AEG Postautomation GmbH Berlin
1997 – 2000

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Experimentalphysik II der BTU Cottbus Dissertation: „Transientes ultra-schnelles Brechungsindexgitter in Barium-Fluorid: Der Einfluss des Gitters auf nichtlineare optische Phänomene“ „summa cum laude“

2000– 2014

Professor an der Fachhochschule der Telekom in Leipzig und Leiter des Instituts für Hochfrequenztechnik

5-7/2012 Gastwissenschaftler an den Deutsche Telekom Innovation Laboratories
7-9/2012 Gastprofessor an der École Polytechnique Fédéral de Lausanne
2014 Gastprofessor am Fraunhofer Heinrich Hertz Institut
1.9.2014

Professor (W2) für Terahertz-Systemtechnik

Forschungs-schwer-punkte:

Kommunikation drahtlos und in Fasern mit THz-Trägern und/oder THz-Bandbreiten, Erzeugung von mm- und THz-Wellen, Mikrowellen-Photonik, Erzeugung optischer Sinc-Pulsfolgen für die Kommunikation, Mikrowellenphotonik und Signalformung, Stimulierte Brillouin Streuung, Nichtlineare optische Phänomene, Ultrakurzzeit- und hochauflösende Spektroskopie


  last changed 16.10.2014
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop