TU BRAUNSCHWEIG

Prof. Dr. Katharina Uta Schlickum

Prof. Schlickum

Geboren 1. Januar 1976
Oktober 1996 bis
Juni 2001
Studium der Geophysik an der Ruhr-Universität Bochum
Oktober 2000 bis
Juni 2001
Diplomarbeit an der Ruhr-Universität Bochum
Titel: Surface Waves and Dispersion Ananlysis
August 2001 bis
August 2004
Doktorandin am Max-Planck-Institut für Mikro-strukturphysik, Halle (Saale)
Titel: Spin-polarized scanning tunneling microscopy studies on in-plane magnetization components of thin antiferromagnetic films on Fe(001)
Verteidigung mit Auszeichnung
August 2004 bis September 2005 PostDoc am Max-Planck-Institut für Mikrostruktur-physik, Halle (Saale)
September 2005 bis
März 2010
PostDoc an der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne, Schweiz 
März 2010 bis
September 2010
Gruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart
Seit September 2010 Emmy-Noether Gruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart
Seit Oktober 2017 Professorin für Experimental Physik am Institut für Angewandte Physik, TU Braunschweig
Preise Otto-Hahn-Medaille 2005 der Max-Planck-Gesellschaft

  last changed 19.01.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop