TU BRAUNSCHWEIG

Prof. Dr.-Ing. Regine Mallwitz

Leistungselektronik
am Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen

Prof. Dr.-Ing. Regine Mallwitz

1970 Geboren in Güstrow, Mecklenburg
1989-1994 Studium der Elektrotechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
1994-1996 LISA Laser Products OhG, Katlenburg-Lindau (bei Göttingen): Auslegung, Fertigung und Steuerung von Stromversorgungen für gepulste Laser sowie mobiler Messtechnik zum Prüfen elektrischer Hochspannungs-Übertragungseinrichtungen
1996-1999 Promotionsstipendiatin am Fachgebiet Messtechnik im Fachbereich Elektrotechnik der Universität Kassel:

Untersuchungen zu magnetischen Sensoren in Theorie und Praxis

1999 Promotion zum Thema „Analyse von Wirbelstromsignalen mit problem-angepassten Funktionen für die zerstörungsfreie Materialprüfung“
1999-2005 eupec GmbH (heute: Infineon Technologies AG)
Leitung von Entwicklungsprojekten und Produktverantwortung für 1700V-und 2500V IGBT-Module
Kompetenzaufbau zur Modellierung und Analyse von IGBT-Modulen bezüglich Wärmeleitungsproblemen und  Parameterextraktion für parasitäre Größen für die Schaltungsanalyse
2005-2013

SMA Solar Technology AG:

Kompetenz- und Abteilungsaufbau Intellectual Property

Kompetenzaufbau zu neuartigen Leistungshalbleitern auf Basis von WBG-Materialien für den Einsatz in Photovoltaik-Wechselrichtern

Leitung der Abteilung Inverter Systems Technologies im zentralen Bereich Technologieentwicklung mit unternehmensweiten Forschungsaufgaben in Leistungselektronik, Rechner- und Signaltechnik, Gehäusetechnik und Thermosimulation
2013-2014 Professorin für Erneuerbare Energien und Elektromobilität an der Hochschule Fulda
1.10.2014

Berufung auf die Professur Leistungselektronik am Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen (IMAB) an der TU Braunschweig


  last changed 16.10.2014
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop