TU BRAUNSCHWEIG
 

Rundschreiben-Nr. 37

Verbot der Protokollierung von IP-Adressen über das Ende des jeweiligen Nutzungsvorganges hinaus

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Berliner Amtsgericht hat in einem kürzlich veröffentlichten Grundsatzurteil dem Bundesjustizministerium mit Wirkung vom 27. März 2007 untersagt, auf seiner Webseite personenbezogene Daten, insbesondere in Form von IP-Adressen, zu protokollieren.1

Auf dieses Urteil verweise ich mit Nachdruck und empfehle, die „Empfehlungen zur Speicherung von Verkehrsdaten an niedersächsischer Hochschulen (Datenschutzbeauftragte Niedersächsischer Hochschulen, 16. Februar 2006)“ zu beachten.2

Ich bitte alle IT-Verantwortlichen mit diesem Rundschreiben, die Rechtssprechung bei der Speicherpraxis zu berücksichtigen.

Sofern statistische Auswertungen erwünscht sind, haben diese anonymisiert zu erfolgen (siehe die erwähnten Empfehlungen, Punkt 4).

Mit freundlichen Grüßen
Michael Wettern

 

1  www.datenschutz.de/news/detail/?nid=2223
    www.heise.de/newsticker/meldung/96781

www.tu-braunschweig.de/Medien-DB/datenschutz/empfehlungen-zur-speicherung-von-verkehrsdaten-2006

 

 


  aktualisiert am 17.05.2008
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang