Forschung und Projekte

Forschungsprojekte:

Hier sehen Sie eine Übersicht über aktuelle und ehemalige Drittmittelprojekte unseres Lehrstuhls.

Eine Übersicht über Dissertationen am Lehrstuhl finden Sie hier.


InnoPart - Innovative Partizipation - Moderne räumliche Informationssysteme zur beteiligungsorientierten Planung von Infrastrukturmaßnahmen

  • Laufzeit: 7/2019 - 6/2022
  • Förderung: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI, Kennziffer 19F2086A)
  • Verbundprojekt mit dem Institut für Geodäsie und Photogrammetrie, der Firma IP SYSCON GmbH und der Ingenieurgesellschaft für Verkehrs- und Eisenbahnwesen mbH aus Hannover
  • Entwicklung von Technologien, um eine aktive Bürgerbeteiligung bei der Planung großer Infrastrukturmaßnahmen zu ermöglichen sowie die Identifizierung von idealen Planungsprozessabschnitten und die Evaluation des Tools durch eine Doktorandin (Lisa Klein), Nils C. Bandelow als PI und eine studentische Hilfskraft am CoPPP.
  • Link: InnoPart

ProAcTA: Programmatic Action in Times of Austerity. Elites' Competition and Health Sector Governance in France, Germany, the UK and the USA

  • Laufzeit: 4/2018 - 3/2021,
  • Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, Kennziffer BA 1912/3-1),
  • DFG-ANR-Kooperationsprojekt mit nationalen und internationalen Partnern, insbesondere der Universität Montpellier (F),
  • Untersuchung der Rolle von programmatischen Eliten in der Gesundheitspolitik in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den USA 2008 - 2018, Analyse der Fälle Frankreich und Deutschland durch eine Promovierende (Johanna Hornung), Nils C. Bandelow als PI, sowie Colette S. Vogeler und die studentischen Hilfskräfte Lina Iskandar und Nikita Schlosser als weitere Beteiligte am CoPPP.
  • Link: ProAcTA-Übersicht (englisch)

QuartierMobil: Persistenz und Dynamik im Quartier

  • Laufzeit: 9/2017 - 8/2020,
  • Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Inter- und transdisziplinäre Kooperation mit dem Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt sowie den Städten Frankfurt und Darmstadt und zwei Planungsbüros
  • Entwicklung von nachhaltiger Mobilität in bestehenden und in neuen Stadtquartieren, Begleitung und Untersuchung politischer Prozesse durch zwei Promovierende (Derk Trei, Jasmin Rychlik), Nils C. Bandelow als PI, Colette S. Vogeler als weitere Beteiligte und studentische Hilfskräfte mit und ohne B.A. am CoPPP.
  • Link: QuartierMobil Frankfurt
  • Link: QuartierMobil Darmstadt

 

Metapolis: eine inter- und transdisziplinäre Plattform für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt-Land-Beziehungen in Niedersachsen

  • Laufzeit: 4/2016 - 12/2020,
  • Förderung: VolkswagenStiftung,
  • Inter- und transdisziplinäre Kooperation mit Architektur, Geoökologie, Wirtschaftsinformatik, Strömungsmechanik, Bauingenieurwesen und norddeutschen Kommunen,
  • Analyse von politischen Akteurskonstellationen und Governancestrukturen durch einen Promovierenden (Malte Möck), Nils C. Bandelow als PI, Colette S. Vogeler als weitere Beteiligte und eine studentische Hilfskraft am CoPPP,
  • Link: Metapolis.

 

Baupartizipation: Integration von Stakeholdern zur Akzeptanzsteigerung sowie Verhinderung von Störungen in der Planung und der Baudurchführung

  • Laufzeit: 5/2017 - 7/2019,
  • Förderung: Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung,
  • Beteiligung am interdisziplinären Projekt unter Federführung des Instituts für Fabrikbetriebslehre und Unternehmensforschung, Prof. Dr. Uwe Dombrowski,
  • Integration von Stakeholdern zu Akzeptanzsteigerung sowie Verhinderung von Störungen in der Planung und der Baudurchführung, politikwissenschaftliche Beratung durch Nils C. Bandelow und Colette S. Vogeler am CoPPP.

 

Sustainable Innovation Reseach Center (SIR)

  • Förderung: Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig mbH
  • Erfolgsfaktoren und Hemmnisse für eine umweltorientierte Verkehrspolitik, Laufzeit: 3/2019 - 4/2021, In Kooperation mit dem Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung ifuplan wird in mehreren Arbeitspaketen untersucht, welche Schnittstellen zwischen Umwelt und Verkehrspolitik existieren und wie sich diese gegenseitig in Bezug auf das Ziel nachhaltiger Politikgestaltung blockieren. Neben den Hindernissen werden vor allem Chancen und dementsprechend Handlungsempfehlungen identifiziert, wie eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Umwelt und Verkehrspolitik gelingen kann.
  • Reform und Innovationsfähigkeit des deutschen Gesundheitssystems, Laufzeit: 11/2019 - 06/2020, Obwohl das deutsche Gesundheitswesen aktuell von großer Reformaktivität unter Minister Jens Spahn geprägt ist, sind tiefgreifende strukturelle Veränderungen aufgrund der Vielzahl von Akteuren und insbesondere der starken Rolle der Selbstverwaltung selten Das Erfolgspotenzial verschiedener aktuell diskutierter Reformvorschläge vor diesem Hintergrund zu analysieren und abschließende Empfehlungen zu geben ist Hauptziel dieses Forschungsprojekts.

 

DemoVE: Demokratie verstehen und erleben

  • Laufzeit: 4/2017 - 3/2018,
  • Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): Teach4TU,
  • Innovatives E-Learning-Lehrprojekt in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft, Bearbeitung der inhaltlichen Aspekte zur Demokratietheorie durch einen Mitarbeiter (Malte Möck), Nils C. Bandelow als PI und eine studentische Hilfskraft am CoPPP,
  • Link: DemoVE.

AgroEcoSOS: AgroEcological solutions for Safe and fair Operating Spaces of agricultural systems in the urban-rural transition zone

  • Laufzeit: 9/2017 - 2/2018 (bisher bewilligte erste Projektphase zur Vorbereitung eines Antrags für die zweite Projektphase),
  • Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF),
  • Beteiligung am inter- und transdisziplinären Projektverbund mit der Analyse und Entwicklung von Governance und Steuerungsinstrumenten für permakulturelle Lösungen, Bearbeitung durch Colette S. Vogeler als Postdoc, eine studentische Hilfskraft und Nils C. Bandelow als Mitglied des Antragsteams am CoPPP,
  • Link: https://www.tu-braunschweig.de/geooekologie/institut/usa/personal/boris_schroeder/forschung/agroecosos

Eskalationsforschung zur Kommunikation großer Infrastruktur- und Bauvorhaben

  • Laufzeit: 10/2014 - 12/2017,
  • Förderung: VolkswagenStiftung,
  • Interdisziplinäre Kooperation mit Rechtswissenschaften, Bauingenieurwesen, Pädagogischer Psychologie und Sozialpsychologie der TU Braunschweig, GAU Göttingen und LU Hannover,
  • Durchführung: Sozialwissenschaftliches Teilprojekt mit zwei Promovierenden (Sebastian Heidrich und Thomas Eisenmann/Isabel Weiß/Derk Trei), Querschnittsprojekt mit einer Postdoc (Kirstin Lindloff/Colette S. Vogeler), Nils C. Bandelow als PI und Verbundsprecher und studentischen Hilfskräften am CoPPP,
  • Link: Eskalationsforschung.

Science meets Politics: Studierende beraten PolitikerInnen im Bereich Verkehrspolitik in Braunschweig

  • Laufzeit 2015 - 2016,
  • Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung: (BMBF): Teach4TU,
  • Transdisziplinäres Lehrprojekt für Studierende der Ingenieurs- und Sozialwissenschaften in Kooperation mit dem Institut für Verkehrswesen, Eisenbahnbau und -betrieb (Prof. Dr.-Ing. Thomas Siefer), mit einem Mitarbeiter (Sebastian Heidrich), Nils C. Bandelow als PI und einer studentischen Hilfskraft am CoPPP.

Optimierung politischer Reformprozesse,

  • Laufzeit 2007 - 2010,
  • Förderung: BertelsmannStiftung,
  • Mitentwicklung eines Analysetools (heute "Reformkompass"), Fallstudie zum GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz, Bearbeitung durch einen Mitarbeiter (Mathieu Schade) und Nils C. Bandelow als PI am CoPPP,
  • Projektergebnisse als Buch, aktuelle Projektseite.

Gastprofessur für Genderforschung

  • Laufzeit 2009 - 2010,
  • Förderung: Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) Niedersachsen,
  • Antragstellung durch Nils C. Bandelow, wahrgenommen durch PD Dr. Karin Schulze Buschoff,.

Governancewandel beim Europäischen GNSS-Programm Galileo

  • Laufzeit 2009 - 2010,
  • Förderung durch die DFG Programmpauschale der TU Braunschweig,
  • Untersuchung der Veränderung von Governance beim europäischen GNSS, Bearbeitung durch einen Doktoranden (Stefan Kundolf) und Nils C. Bandelow am CoPPP.
  • Laufzeit: seit 2009,
  • Förderung: regionale Bildungsförderer,
  • Entwicklung von Indikatoren zum Vergleich von Bildungsinstitutionen, Analyse regionaler MINT-Angebote, Evaluation von Berufsorientierungsmaßnahmen, Evaluation von Einzelprojekten, Bearbeitung überwiegend durch studentische Hilfskräfte mit B.A.-Abschluss, Nils C. Bandelow als PI und Colette S. Vogeler.

SGI: Sustainable Governance Indicators

  • Laufzeit: seit 2008,
  • Finanzierung: BertelsmannStiftung,
  • Regionalkoordination Northwest Europe durch Nils C. Bandelow,
  • Link: SGI.

Politikfeldübergreifende Koppelgeschäfte zwischen EU-Kommission und großen Unter­neh­men: Inter­essen­strukturen, Entwicklung, Legitimität II (Antragstellung und Projektleitung: Ulrich Widmaier und Nils C. Bandelow an der Ruhr-Universität Bochum)

  • Laufzeit: 1/2002 - 12/2003,
  • Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, Kennziffer 896/5-2)
  • Antragstellung und Projektleitung durch Ulrich Widmaier und Nils C. Bandelow, im Rahmen des Schwerpunktprogramms "Regieren in der Euro­päischen Union", Bearbeitung durch eine Promovierende (Diana Schumann)

Organisationales Regierungslernen in der britischen und deutschen Regierungspolitik (Nils C. Bandelow an der Ruhr-Universität Bochum)

  • Laufzeit 4/2002 - 9/2002,
  • Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, Kennziffer BA 1912/1-1),
  • Forschungsstipendium für einen Aufenthalt am Institut for German Studies in Bir­mingham, Großbritannien durch Nils C. Bandelow.

Politikfeldübergreifende Koppelgeschäfte zwischen EU-Kommission und großen Unter­neh­men: Inter­essen­strukturen, Entwicklung, Legitimität I (Antragstellung und Projektleitung: Ulrich Widmaier und Nils C. Bandelow an der Ruhr-Universität Bochum)

  • Laufzeit: 1/2000 - 12/2001,
  • Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, Kennziffer WI 896/5-1),
  • Antragstellung und Projektleitung durch Ulrich Widmaier und Nils C. Bandelow im Rahmen des Schwerpunktprogramms "Regieren in der Euro­päischen Union", Bearbeitung durch zwei Promovierende (Diana Schumann und Jörg Rieksmeier).