Chipkarte

Als Unterprojekt des Projektes Campusmanagement System führte die TU Braunschweig im Jahr 2015 die multifunktionale Chipkarte TUcard als neuen Studierendenausweis ein. Die TUcard löste das alte Leporello mit Semesterticket, die Mensakarte und den Bibliotheksausweis der Universitätsbibliothek ab und wird zum Aufwerten des Druckkontos sowie zukünftig auch als Zugangsberechtigung mit Schließsystemen an Lernräumen genutzt. Studienbescheinigungen, die bis zur Einführung der TUcard mit dem Leporello verschickt wurden, stehen für die Studierenden nun zum Download bereit.

Der Startschuss für die multifunktionale Chipkarte wurde durch das Präsidium am 17.07.2013 gegeben. Das Projekt wurde anschließend in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationseinheiten der TU, bestehend aus IT, Technik und Verwaltung sowie dem Studentenwerk OstNiedersachen, durchgeführt.

Von Mai 2015 an wurde die TUcard dann im Studienservice-Center an die Studierenden ausgegeben und ersetze zum Wintersemester 2015/2016 das Leporello komplett.

Zu allen aktuellen Themen und Fragen rund um die TUcard finden Sie die Informationen nun auf den Seiten zur Studienorganisation.

Zeitplan Chipkarte.Balkendiagramm: Oktober 2013 bis Ende Januar 2014 Auswahl der Anbieter Chipkartensystem, Januar 2014 bis März 2015 Entwicklung Prozesse / Onlinefunktionalitäten / Konfiguration Software und Schnittstellen / Änderungen von Ordnungen / Schulungen, März 2014 bis Ende 2014 Vernetzung der Gerätestandorte / Installation Hardware / Inbetriebnahme der Hard- und Software, September 2014 bis März 2015 Testlauf Kartensystem, März 2015 bis Juni 2015 Inbetriebnahme / Ausgabe Chipkarten
Bildnachweis: Willem Biehl/Alle Rechte bei der TU-Braunschweig

<strong>Ansprechpartner:</strong>

Dr.

Lotte Gabriel-Jügens

Tel.: 0531 - 391 2163

Willem

Biehl

Tel.: 0531 - 391 2171