TU BRAUNSCHWEIG

Bachelor Entwurf 2013
Kontorhaus am Alsterfleet, Hamburg


Gegenstand des Bachelorentwurfs ist die Planung eines Kontorhauses am Alsterfleet in Hamburg.


In Anlehnung an die Kontorhäuser des frühen 20. Jahrhunderts im süd-östlichen Bereich der Hamburger Altstadt, die noch heute das Kaufmannstum der Hafen- und Hansestadt repräsentieren, soll ein Büro- und Geschäftshaus entstehen. Das Grundstück in exponierter Lage zwischen Rödingsmarkt und Alsterfleet, allseitig von Verkehr und Wasser umschlossen, gibt dem Gebäude die Möglichkeit als Solitär im Stadtraum zu wirken. Dieser Umstand kommt dem durchaus zeitgemäßen Konzept eines Kontorhauses, in dem unterschiedliche Mieter von einer gemeinsamen Adresse und Infrastruktur profitieren, entgegen. 

Im Inneren liegt der Schwerpunkt auf dem Entwurf eines repräsentativen Empfangsbereichs mit Aufzugslobby sowie einer Grundrissstruktur, die trotz der gewünschten Veränderbarkeit räumliche Qualitäten erwarten lässt. Neben Büro- und Konferenzbereichen sind Flächen für Gewerbe und Gastronomie vorgesehen, die vom direkten Bezug zum Rödingsmarkt oder zum Alsterfleet leben. Durch die weithin sichtbare Lage mit dem Fleet als Verbindung von Alster und Elbe und dem Rödingsmarkt mit dem Hochbahnviadukt gegenüber nimmt die Fassadengestaltung in diesem Entwurf eine Schlüsselrolle ein.


  aktualisiert am 03.04.2013
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang