TU BRAUNSCHWEIG

NOTRUFNUMMERN (Notrufblatt der TU Braunschweig)

EMERGENCY NUMBERS (TU Braunschweig)

Notfallversorgung in Braunschweig

D-Arzt-Suche (Durchgangsarzt, Unfallarzt), alle Standorte und bundesweit

Defibrillatoren-Standorte TU Braunschweig, alphabetisch nach Straßen

An der TU Braunschweig gibt es Defibrillatoren, sog. AED (Automatisierte Externe Defibrillatoren), an zahlreichen Standorten.

Diese stehen zur Ersten Hilfe bei Herzkammerflimmern (Herzstillstand) zur Verfügung und können durch ausgebildete Laien und Ersthelfer angewendet werden.

Nach dem Eintreten von Kammerflimmern hängen das Überleben und eine gute Prognose wesentlich von folgenden frühzeitigen Erste-Hilfe-Maßnahmen ab:

- Herzdruckmassage (30 x) im Wechsel mit Beatmung (2 x)

- Defibrillation = Anwendung eines definierten Elektroschocks mittels Defibrillator.

.........................................................................................................................................................

Hier finden Sie weitere Informationen zur Ersten Hilfe

.................................................................................................................................

Ein Leben retten - 100 pro  Reanimation

________________________________________________________________________________________________________

DGUV Vorschrift 1  Unfallverhütungsvorschrift Grundsätze der Prävention

Dritter Abschnitt    Erste Hilfe

§ 24 Allgemeine Pflichten des Unternehmers

Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass zur Ersten Hilfe und zur Rettung aus Gefahr die erforderlichen Einrichtungen und Sachmittel sowie das erforderliche Personal zur Verfügung stehen. Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass nach einem Unfall unverzüglich Erste Hilfe geleistet und eine erforderliche ärztliche Versorgung veranlasst wird

§ 25 Erforderliche Einrichtungen und Sachmittel

Der Unternehmer hat unter Berücksichtigung der betrieblichen Verhältnisse durch Meldeeinrichtungen und organisatorische Maßnahmen dafür zu sorgen, dass

unverzüglich die notwendige Hilfe herbeigerufen und an den Einsatzort geleitet werden kann.

_________________________________________________________________________________________________________

Ersthelfer

Die Ersthelfer-Ausbildung erfolgt (seit April 2015) in einem eintägigen Erste-Hilfe-Kurs (9 Unterrichtseinheiten). Um Ersthelfer zu bleiben, ist eine Fortbildung spätestens alle 2 Jahre durch das so genannte Erste-Hilfe-Training (9 Unterrichtseinheiten) erforderlich.

Informationen der DGUV - Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Anmeldung für Erste-Hilfe-Kurse und Spezialkurse über die Personalweiterbildung

_________________________________________________________________________________________________________

Technische Regeln für Arbeitsstätten

Erste-Hilfe-Räume, Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe - ASR A4.3       

65 Einrichtungen zur Ersten Hilfe

5.1 Meldeeinrichtungen

(1) Der Arbeitgeber hat in Arbeitsstätten ständig zugängliche Meldeeinrichtungen (z. B. Telefon mit Angabe der Notrufnummern) zum unverzüglichen Absetzen eines Notrufes vorzuhalten.

_________________________________________________________________________________________________________

NOTRUFBLATT der TU Braunschweig

BEIBLATT Ersthelfer, Standorte Defi und Verbandkasten, Sicherheitsbeauftragte

__________________________________________________________________________________________________________

ANFORDERUNGSFORMULAR für Erste-Hilfe-Material

Anleitung zur Ersten Hilfe / DGUV-Information 204-006 (503)

Handbuch zur Ersten Hilfe (DGUV Information 204-007)



  aktualisiert am 11.09.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang