TU BRAUNSCHWEIG

Bachelor Architektur Plus

Bachelor Architektur+

Der Bachelorstudiengang Architektur+ ist ein deutschlandweit besonderes Angebot. Dabei wird der 6-semestrige Bachelorstudiengang Architektur um ein internationales Jahr erweitert. Das internationale Jahr beinhaltet ein zweisemestriges Studium an einer ausgewählten internationalen Partneruniversität oder ein einsemestriges Auslandsstudium kombiniert mit einem 6-monatigen Auslandspraktikum oder der Mitarbeit in einem internationalen Forschungs- oder Planungsprojekt.

Was ist Architektur+?

Architektur-Studierende können sich ab dem 3. Semester (jeweils zum 30.11.) auf das Architektur+-Studium und den zugehörigen Austauschstudienplatz bewerben.

Wahlweise im 5./6. oder 6./7. Fachsemester wird das internationale Jahr, welches aus dem Internationalen Modul 1 und 2 besteht, absolviert. Die Programme für das Auslandsstudiums werden individuell mit den Partneruniversitäten geregelt, so dass die Studierenden eigene Schwerpunkte setzen und Vertiefungsmöglichkeiten wählen können. Das weitere Semester beinhaltet vornehmlich Wahlmodule in den fünf Kompetenzbereichen bzw. im Bereich der Professionalisierung. Im achten Semester wird die Bachelorarbeit angefertigt, die in einem aus verschiedenen Angeboten wählbaren architektonischen Entwurf besteht.

Studienangebot Bachelor Architektur +

Das Auslandsjahr kann aus zwei Studiensemestern oder einer Kombination aus Auslandsstudium und Auslandspraktikum bestehen.

Weitere Informationen und die Richtlinie zum internationalen Modul Bachelor Architektur+ können unter Downloads abgerufen werden.

Warum Architektur+?

Die „Pluspunkte“ von Architektur+ sind vielfältig. Die Begriffe Interkulturelle Kompetenz und Auslandserfahrung sind in vielen Stellenausschreibungen zu lesen. Das Architektur+ Studium bietet zusammenfassend folgende Vorteile:

  • Verbesserung der Einstiegschancen in den Beruf in einem globalisierten Arbeitsmarkt und gute Jobchancen in international ausgerichteten Büros und im Ausland
  • Internationales „+“ im Lebenslauf
  • Erwerb von interkulturellem Verständnis
  • Fähigkeit in internationalen Teams zu arbeiten
  • Perfektionierung von Fremdsprachkenntnissen
  • Erweiterung und Vertiefung von fachlichem Wissen und Fähigkeiten
  • Förderung der sozialen Kompetenz und der Persönlichkeitsentwicklung
  • Bevorzugung bei der Platzvergabe an Partneruniversitäten
  • Vorteile durch Kooperationsverträge mit renommierten Hochschulen:
  • Befreiung von Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Vereinfachte Immatrikulation an der Gasthochschule
  • Volle Anerkennung der akademischen Leistungen / des Praktikums
  • Stipendien aus dem Bachelor Plus Programm des DAAD
  • Weitere Förderprogramme (ERASMUS) sowie ggf. Auslandsbafög
  • Möglichkeit der Doppelanerkennung des Praktikums – für Bachelor und Master (das Architektur+-Auslandspraktikum kann bei einer Verlängerung auf  6 Monate als Pflichtpraktikum für die Zulassung zum Masterstudium an der TUBS anerkannt werden)

Wo gibt es Partnerhochschulen?

Im Rahmen des Architektur+ Studiengangs steht Ihnen eine große Auswahl an Partnerhochschulen in Europa und in Übersee zur Verfügung.

Der Studiengang Architektur+ hat mit folgenden Partnerhochschulen in Übersee direkte Kooperationsverträge:

USA
College of Architecture and Urban Studies
Virginia Institute of Technology, Blacksburgh

CHINA
College of Architecture and Urban Planning (CAUP)
Tongji University, Shanghai

BRASILIEN
Universidade Federal do Rio de Janeiro

THAILAND
King Monkut’s University of Technology Thonburi

Bei folgenden Universitäten erfolgt die Bewerbung über das International Office, da es sich um Kooperationsverträge der gesamten Fakultät 3 handelt:

MEXIKO
Universidad de Guadalajara

JAPAN
Nagoya University

Zudem bestehen im Studiengang Architektur folgende Erasmus-Kooperationen, bei denen Architektur+ Studierende bei der Bewerbung gegenüber Architektur-Studierenden bevorzugt werden.

Eine Übersicht finden Sie hier:
https://www.tu-braunschweig.de/international/ausland/studium/programme

  • ERASMUS
  • Austauschplätze suchen

Informationen zu den Partnerhochschulen finden Sie im Downloadbereich.

Wie und wann bewerbe ich mich?

Der Bewerbungsprozess ist zweistufig:

Nach der Bewerbung für einen Studienplatz im Ausland in der Fakultät 3, erster Termin, erfolgt die Bewerbung bzw. Einschreibung in den Studiengang beim Immatrikulationsamt, zweiter Termin.

Erster Termin – in der Fakultät
Bewerbungsfrist für ein Auslandsjahr ist der 30.11.

Zweiter Termin – im Immatrikulationsamt
Die Bewerbungsfristen für den Architektur+ Studiengang im Immatrikulationsamt sind jeweils für das

Sommersemester: 01.12. bis 15.01. (Zulassung ins 4. Semester)
Wintersemester: 01.06. bis 15.07. (Zulassung ins 5. Semester)

Bewerben können sich deutsche und internationale Studierende, die die folgenden Voraussetzungen erfüllen:
• Vollimmatrikulation an der TU Braunschweig im Bachelorstudiengang Architektur
• Persönliche Eignung für den Auslandsaufenthalt
• Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen an der ausländischen Partnerhochschule

Eine Auflistung mit Checkliste der Bewerbungsunterlagen befindet sich im Downloadbereich.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Bachelor Plus Stipendien des DAAD für Architektur+ Studierende

Das Department Architektur kann für das Auslandsjahr in Übersee Stipendien aus DAAD-Mitteln vergeben. Die max. Förderdauer liegt bei 10 Monaten.

Die Bewerbung für ein Bachelor Plus Stipendium des DAAD erfolgt zusammen mit der Bewerbung um einen Austauschplatz. Der Bewerbungstermin ist der 30.11. (für Studienvorhaben ab dem darauffolgenden akademischen Jahr). Das Portfolio kann über die Weihnachtszeit erstellt werden und bis zum 15.1. eingereicht werden.

Eine Auflistung der Bewerbungsunterlagen befindet sich im Downloadbereich.

ERASMUS

Architektur+ Studierende, die an einer ERASMUS-Partnerhochschule studieren, können über das ERASMUS Programm gefördert werden. Das International Office informiert über die Details. Studierende aller Nationalitäten können sich für die ERASMUS Förderung bewerben.

Antragstermin für Studienaufenthalte im Rahmen des Architektur+ Studiengangs ist der 30.11. in der Geschäftsstelle der Fakultät 3.

Eine Beantragung der  Förderung von Praktika über Erasmus Placement ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie die Fristen vor Antritt des Praktikums.

Auslands-BAföG

Auslands-BAföG ist eine einfache Finanzierungsmöglichkeit und kann auch beantragt werden, wenn Sie im Inland keinen Anspruch auf Bafög haben. Das International Office berät über Auslandsbafög.

Sofern Sie ein DAAD Stipendium erhalten, muss der Erhalt von Auslandsbafög angegeben werden.

Fulbright / USA

Reisestipendien für deutsche Studierende, die ihren Aufenthalt in den USA über deutsch-amerikanische Hochschulpartnerschaftsprogramme arrangieren und (teil-) finanzieren.


  aktualisiert am 15.11.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang