TU BRAUNSCHWEIG

 

Vita

 

Postanschrift:
Technische Universität Braunschweig
Institut für Erziehungswissenschaft
Prof. Dr. Petra Korte
Bienroder Weg 97

38106 Braunschweig

Raum Nr:
BI 126, 1. OG



E-Mail:
petra.korte@tu-bs.de

 

 


Vita

Studium bis zur Promotion

1982-1992 Studium der Fächer Erziehungswissenschaft, Germanistik, Philosophie, Sprecherziehung und Kunstgeschichte an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster
1985-1992 Studentische Hilfskraft und Wissenschaftliche Hilfskraft bei Professor Benner am Institut für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft
1988 Erstes Staatsexamen
1990 Sprecherzieher-Examen vor der Deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (DGSS)
1992             Promotion: Hauptfach: Erziehungswissenschaft; Nebenfächer: Deutsche Philologie, Philosophie); Thema der Dissertation: "Projekt Mensch - 'Ein Fragment aus der Zukunft'. Friedrich Schlegels Bildungstheorie" (bei Prof. Dr. Benner)

 

Universitätsstellen und Habilitation 1992-2002

1992-1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Osnabrück und parallel dazu von 1994-1996 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1997-2000 Habilitationsstipendium der DFG
Dezember 1999 Fertigstellung der Habilitationsschrift
Sommer 2000 Vertretung einer Professur für Schulpädagogik (Hochschule Vechta)
Winter 2000/01 Lehrstuhlvertretung an der Universität zu Köln
2001

Habilitation

Titel der Habilitationsschrift: Pädagogisches Schreiben um 1800. Der Status von Schriftlichkeit, Rhetorik und Poetik bei Johann Heinrich Pestalozzi (HAUPT-Verlag, November 2002)

Sommer 2001 Ernennung zur Hochschuldozentin an der Technischen Universität Braunschweig
Winter 2004/05 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin der TU Braunschweig
Abteilungsleiterin der Abteilung Allgemeine Pädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft

 

Weitere Tätigkeitsfelder als Lehrbeauftragte und Trainerin

1991-1997 Lehrbeauftragte (23 Seminare) an der WWU Münster :in den Bereichen Einführung in die Sprecherziehung und Sprechwissenschaft; Atem - Stimme - Sprechausdruck; Vortragskunst; Rhetorik; Von der Interpretation zur Rezitation am 1. Germanistischen Institut der Universität Münster sowie 2. am Institut für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik. (Lehramtsausbildung) 3. Weiterer Lehrauftrag für den Magisterstudiengang "Angewandte Kulturwissenschaft; Kulturwissenschaft. Organisation. Management" (K.O.M) für "Rhetorik und Argumentation" und später 4. in der fächerübergreifenden Abteilung "Wissenschaft und Praxis" der Universität Münster für Kommunikationsschulung
Winter 1997 /98 Lehrauftrag an der Otto von Guericke-Universität Magdeburg am Institut für Allgemeine Didaktik
Sommer 1999 3 Lehraufträge an der Otto von Guericke-Universität Magdeburg
Winter 1999 je 1 Lehrauftrag an der Universität Osnabrück, der
Universität Magdeburg und der Universität Vechta (3 Lehraufträge)
Sommer 2001 Lehrauftrag an der Universität Zürich
Seit Januar 1988/86 zwei- bis fünftägige Seminare in der ausserschulischen und ausseruniversitären Erwachsenen- und Weiterbildung: Coaching, Prozessbegleitung und Evaluation, kontinuierliche Tätigkeit als Trainerin bei verschiedenen Bildungseinrichtungen und Unternehmen in den Bereichen: Gesprächsrhetorik (Verhandlungsführung, Mitarbeitergespräch, Moderation), Rederhetorik (u.a. Präsentation), Selbst- und Zeitmanagement, Teamworkshops, Führungsworkshops, Wissensmanagement, Bewerbungstraining, Atem- und Stimme, Sprechausdruck, Vortragskunst, Sprechen von Texten

 

Braunschweiger Arbeits- und Forschungsschwerpunkte
Erziehungs- und Bildungstheorie zwischen 1770 und 1830, Pädagogisches Schreiben, Pädagogische Rhetorik, Kommunikation und Management, Theorie und Didaktik der Erwachsen- und Weiterbildung, ästhetische Bildung.

 

zum Seitenanfang


  aktualisiert am 22.04.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang