TU BRAUNSCHWEIG

Postanschrift:
Technische Universität Braunschweig
Institut für Erziehungswissenschaft
Elija Horn
Bienroder Weg 97

38106 Braunschweig

Raum Nr:
BI 113, 1. OG

Telefon:
+49 (0) 531-391 8804

E-Mail:
e.horn@tu-bs.de

      


Sprechzeiten Sommersemester 2017:

mittwochs:  16 Uhr bis 17 Uhr

Bitte tragen Sie sich für einen Termin in die am Raum BI.97.113 ausgehängte Liste ein.

Sprechzeiten in der Semesterpause:

Mittwoch, 26.07.2017, 13-14:30 Uhr
Donnerstag, 17.08.2017, 13-14:30 Uhr
Mittwoch, 30.08.2017, 13-14:30 Uhr
Dienstag, 10.10.2017, 11-12 Uhr


 

Arbeitsschwerpunkte

Historische Bildungsforschung: Reformpädagogik, Jugendbewegung, Sexualpädagogik

Grundschulpädagogik & Pädagogik der frühen Kindheit

Orientalismus

Geschlechterforschung

Antidiskriminierung



Vita

2011-2015

Promotionsstipendium des BMBF, vergeben durch die Hans-Böckler-Stiftung

2010-2011      

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft der Stiftung Universität Hildesheim

2010

Kurator der Ausstellung „Jugendbewegte Geschlechterverhältnisse“ im Archiv der deutschen Jugendbewegung, Ludwigstein

2009    

Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Grundschulpädagogik / Anfangsunterricht der Universität Potsdam

2005-2009

Studium Grundschulpädagogik an der Universität Potsdam

1998-2005

Studium Indologie / Anglistik an der Universität Leipzig


Mitgliedschaften und außeruniversitäre Tätigkeiten

Mitglied im Beirat der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Rezensionsbetreuung für Historische Bildungsforschung Online bei HSozKult



Veröffentlichungen

Sammelbandbeiträge:

Die Internationalität der Reformpädagogik zu Beginn des 20. Jahrhunderts. In: Ullrich, Heiner & Sebastian Idel (Hg.). Handbuch Reformpädagogik. Weinheim. In Vorbereitung, erscheint 2016/17.

Reformpädagogik und Orientalismus. In: Heinzer Barz (Hg.). Handbuch Reformpädagogik und Bildungsreform. Wiesbaden. In Vorbereitung, erscheint 2016/17.

Tagore-Mode und Indien-Hype. In: Sabine Reh, Ulrich Schwerdt, Wolfgang Keim (Hg.). Reformpädagogik und Reformpädagogik-Rezeption in neuer Sicht. Bad Heilbrunn, 2016.

Orientalismus und Exotisierung in Texten zur Indienfahrt des Nerother Wandervogel. In: Eckart Contze / Susanne Rappe-Weber (Hg.). Ludwigstein. Annäherung an die Geschichte der Burg. Göttingen 2015, S. 413-418.

German Female New Educationists in India during the 1920s and 1930s. In: Michael Mann (Hg.) Shantiniketan and Hellerau. New Education in the 'Pedagogic Provinces' of India and Germany. Heidelberg 2015, S. 53-79.

„Jugendbewegte Geschlechterverhältnisse“: die Begleitausstellung zur Archivtagung. In Historische Jugendforschung. Jahrbuch des Archivs der deutschen Jugendbewegung. 7/2010. Schwalbach. S. 249-271.

 

Rezensionen und Tagungsberichte:

Dudek, Peter. „Vom Schulmeister zum Menschen“. Max Tepp – ein jugendbewegter Reformpädagoge, Schriftsteller und Verleger. Bad Heilbrunn 2014. In: H-Soz-Kult, 13.11.2014.

Tagungsbericht Jugendbewegungsforschung im Archiv der deutschen Jugendbewegung. 04.04.2014–06.04.2014, Witzenhausen, in: H-Soz-Kult, 04.06.2014. (gemeinsam mit Maria Daldrup)

Buck, Fabian; Marcel Kabaum (Hrsg.): Ideen und Realitäten von Universitäten. Frankfurt am Main 2013. In: H-Soz-u-Kult 06.05.2014.

Koslowski, Steffi: Die New Era der New Education Fellowship. Ihr Beitrag zur Internationalität der Reformpädagogik im 20. Jahrhundert. Bad Heilbrunn 2013, in: H-Soz-Kult, 05.06.2013.

Tagungsbericht Jugendbewegte Geschlechterverhältnisse. In R. Casale & E. Forster (Hg.). Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Ungleiche Geschlechtergleichheit. 7 / 2011. Opladen 2011. S. 236-239.

Suthues, Bettina: Umstrittene Zugehörigkeiten. Positionen von Mädchen in einem Jugendverband. Bielefeld 2006. In Historische Jugendforschung. Jahrbuch des Archivs der deutschen Jugendbewegung. 7/2010. Schwalbach. S. 307-309.

 

Mitarbeit:

Prengel, Annedore. Inklusive Bildung in der Primarstufe. Eine wissenschaftliche Expertise des Grundschulverbandes. Frankfurt a.M. 2013.

Prengel, Annedore. Inklusion in der Frühpädagogik. Bildungstheoretische, empirische und pädagogische Grundlagen. Expertise für das Deutsche Jugendinstitut. Reihe der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF 5), München 2010.


  aktualisiert am 28.09.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang