TU BRAUNSCHWEIG

 

Auf dieser Seite können Sie sich über die aktuellen Entwicklungen am Lehrstuhl für Produktion und Logistik informieren.

Zusätzlich können Sie diese Seite als RSS-Feed abonnieren, so dass Sie automatisch informiert werden, sobald sich auf dieser Seite etwas ändert.



RSS Feed ProdLog-News


23.10.2017 14:49
Neue Uhrzeit für die mündlichen Nachprüfungen

Neue Uhrzeit: 02. November 2017, 16 Uhr

Die mündlichen Nachprüfungen zur Einzel-Prüfung "Einführung in Produktion und Logistik" sowie zur Modulprüfung "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre – Produktion & Logistik und Finanzwirtschaft" finden am 02.11.2017 ab 16 Uhr im Institut für Produktion und Logistik (Mühlenpfordtstr. 23, 6. OG ) statt. Die Prüfer sind Prof. Spengler und Prof. Gürtler.

Studierende, die Anrecht auf eine mündliche Nachprüfung haben, finden sich an diesem Tag bitte um 15:30 Uhr im Geschäftszimmer des Lehrstuhls für Produktion und Logistik bei Frau Haupt ein. Dort erhalten Sie die genaue Uhrzeit, zu der Sie an diesem Tag geprüft werden.




23.10.2017 14:46
Jetzt bewerben: NFF\\FUTURE\FOR\TALENTS

NFF\\FUTURE\FOR\TALENTS ist das Studierendenförderprogramm des Niedersächsischen Forschungszentrums für Fahrzeugtechnik (NFF).

In Kooperation mit namhaften Unternehmen wie Bosch, Siemens, Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge und WABCO geht das NFF völlig neue Wege in der interdisziplinären Ausbildung und Vernetzung an der Schnittstelle zwischen Industrie und Universität. Durch Mentorengespräche mit Professoren und hochrangigen Führungskräften, Netzwerkveranstaltungen wie Kaminabenden und Stammtischen, Workshops, Exkursionen und die frühzeitigen Einbindung in Forschung und Praxis – etwa im Rahmen von studentischen Arbeiten oder (Auslands-) Praktika – liefert NFF\\FUTURE\FOR\TALENTS exklusive Einblicke, Kontakte und praktische Erfahrungen als perfekte Ergänzung des Studiums.

Die Frist für Bewerbungen zur Auswahlrunde im Dezember 2017 läuft bis zum 20.11.2017.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.




23.10.2017 09:59
Studieren an der University of Rhode Island

Verbringen Sie ein Jahr Ihres Masterstudiums an der University of Rhode Island!

Ihre Studienoptionen reichen von der Absolvierung eines MBA hin zur Teilnahme an einem Dual Degree Programm in verschiedenen Fachrichtungen (z.B. Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau, TOM). Bewerben Sie sich bis 30.11.2017 für einen Studienaufenthalt ab WiSe 2018 schriftlich beim International Office!

Nähere Informationen zu dem Programm finden Sie auf unserer Webseite. Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Maren Gäde.




19.10.2017 10:35
Hiwi gesucht!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Hiwi im Bereich Forschung und Lehre. 

Hier geht es zur Stellenausschreibung. 

Bei Interesse senden Sie ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte an Isa von Hoesslin.




10.10.2017 11:46
Lehrveranstaltungen im WS 17/18

Im Anhang finden Sie die Übersicht unserer Veranstaltungen inkl. der Anfangstermine und Räume für das Wintersemester 2017/2018.

Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung Logistikmanagement neue Zeiten und Raum besitzt:

  • Logistikmanagement: Montags 15:00-16:30 in SN 22.1

Die folgenden Veranstaltungen finden schon in der ersten Vorlesungswoche statt:

  • Supply Chain Management (19.10.)
  • Softwaretools zur Simulation und Optimierung in Produktion und Logistik (20.10.)

Aufgrund von Ausfallempfehlungen starten folgende Veranstaltungen erst in der zweiten Vorlesungswoche:

  • Produktionsmanagement (23.10.)
  • Logistikmanagement (23.10.)
  • Energie- und ressourceneffiziente Produktion (23.10.)
  • Automotive Production (24.10.)



15.09.2017 15:52
Terminänderung mündliche Nachprüfungen

Neuer Termin: 02. November 2017, 13 Uhr

Die mündlichen Nachprüfungen zur Einzel-Prüfung "Einführung in Produktion und Logistik" sowie zur Modulprüfung "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre – Produktion & Logistik und Finanzwirtschaft" finden am 02.11.2017 ab 13 Uhr im Institut für Produktion und Logistik (Mühlenpfordtstr. 23, 6. OG ) statt. Die Prüfer sind Prof. Spengler und Prof. Gürtler.

Studierende, die Anrecht auf eine mündliche Nachprüfung haben, finden sich an diesem Tag bitte um 12:30 Uhr im Geschäftszimmer des Lehrstuhls für Produktion und Logistik bei Frau Haupt ein. Dort erhalten Sie die genaue Uhrzeit, zu der Sie an diesem Tag geprüft werden. Informieren Sie sich bitte bei Ihrem Prüfungsamt, ob Sie Anrecht auf eine mündliche Prüfung haben. Ist dies der Fall, melden Sie sich bitte, falls noch nicht geschehen, umgehend per E-Mail bei Kerstin Schmidt.




13.09.2017 09:41
Neue Uhrzeit für die Einsicht Bachelorvertiefung am 25.10. um 15:00 Uhr

Die Uhrzeit für die Einsichten der Bachelor-Vertiefungsklausuren (Produktions- und Logistikmanagement) haben sich am 25.10. auf 15:00 Uhr verschoben. Die Uhrzeit für die Einsicht der Master-Klausuren am 23.10. um 17:00 Uhr bleibt unverändert. Beide Einsichten finden im Seminarraum des Instituts statt.




12.09.2017 16:51
Scheine und mündliche Nachprüfungen zur Einzel-Prüfung "Einführung in Produktion und Logistik" sowie zur Modulprüfung "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre – Produktion & Logistik und Finanzwirtschaft"

Diejenigen, die sich für die Klausur nicht regulär über die Fakultät anmelden konnten und einen Schein benötigen, können diesen ab dem 13.09.2017 bei Frau Haupt (Geschäftszimmer Prof. Spengler, Mühlenpfordtstr. 23, 6. OG) abholen. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Geschäftszimmers.

Die mündlichen Nachprüfungen finden am 23.11.2017 ab 13 Uhr im Institut für Produktion und Logistik (Mühlenpfordtstr. 23, 6. OG ) statt. Die Prüfer sind Prof. Spengler und Prof. Gürtler. Studierende, die Anrecht auf eine mündliche Nachprüfung haben, finden sich an diesem Tag bitte um 12:30 Uhr im Geschäftszimmer des Lehrstuhls für Produktion und Logistik bei Frau Haupt ein. Dort erhalten Sie die genaue Uhrzeit, zu der Sie an diesem Tag geprüft werden. Informieren Sie sich bitte bei Ihrem Prüfungsamt, ob Sie Anrecht auf eine mündliche Prüfung haben. Ist dies der Fall, melden Sie sich bitte umgehend, falls noch nicht geschehen, per E-Mail bei Kerstin Schmidt. 




07.09.2017 13:47
Freie Plätze im Seminar "Ereignisdiskrete Simulation in Produktion und Logistik"

Liebe Studierende,

im Seminar "Ereignisdiskrete Simulation in Produktion und Logistik" des Wintersemesters 2017/18 sind noch Plätze frei. Sollten Sie an diesem Seminar teilnehmen wollen, wenden Sie sich bitte per Email an Christian Weckenborg. Weitere Informationen finden sie hier.




04.09.2017 10:28
Neue Lehrveranstaltung "Forschungs- und Innovationsmanagement"

Das IWF bietet in Zusammenarbeit mit Dr. Klingner, Direktor Forschung der Fraunhofer-Gesellschaft, eine neue Lehrveranstaltung im Wintersemester zum Thema "Forschungs- und Innovationsmanagement" an.

Weitere Informationen finden Sie hier.




31.08.2017 14:35
Ergebnisse und Einsichten der Vertiefungsklausuren "Produktion und Logistik"

Die Ergebnisse der Vertiefungsklausuren „Produktion und Logistik" vom 18.08.2017 stehen fest und können im QIS-Portal abgerufen werden.

Die Termine für die Einsichten stehen bereits fest. Die Einsicht für Bachelor-Klausuren findet am 25.10. um 15:00 Uhr statt, die Einsicht für Master-Klausuren am 23.10. um 17:00 Uhr. Beide Einsichten finden im Seminarraum des Instituts statt.

Für die Master-Vertiefungsklausuren "Master-Vertiefung", "Orientierung A", "Orientierung B" sowie "Spezialisierung" und die Bachelor-Vertiefungsklausur finden Sie hier die entsprechenden Notenspiegel. Die weiteren Notenspiegel werden aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nicht veröffentlicht.




18.08.2017 23:19
Ergebnisse der Einzel-Prüfung "Einführung in Produktion und Logistik" sowie der Modulprüfung "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre – Produktion & Logistik und Finanzwirtschaft"

Die Ergebnisse der Einzel-Prüfung "Einführung in Produktion und Logistik" sowie der Modulprüfung "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre – Produktion & Logistik und Finanzwirtschaft" vom 17.07.2017 stehen fest und können im QIS-Portal abgerufen werden.

Die Einsicht in den Klausurteil "Einführung in Produktion und Logistik" findet am 20.09.2017 um 16:00 Uhr im Seminarraum des Instituts für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion, Mühlenpfordtstraße 23, 6. OG, statt.

Bei mehrmaligem Nichtbestehen besteht die Möglichkeit einer mündlichen Prüfung. Informieren Sie sich bitte bei Ihrer Fakultät, ob Sie Anrecht auf eine mündliche Prüfung haben. Ist dies der Fall, melden Sie sich bitte umgehend per E-Mail bei Kerstin Schmidt.




11.08.2017 10:23
AIP @ Fahrzeugübergabe lautlos&einsatzbereit

Am 10.08.2017 wurden auf dem Schlossplatz in Braunschweig die ersten 15 Plug-In-Hybrid Funkstreifenwagen von Polizeipräsident Michael Pientka an die Projektleitung von lautlos&einsatzbereit übergeben. Die Fahrzeuge sind mit neuester Messtechnik ausgestattet und bieten den Forschern nicht nur spannende Einblicke in den Betrieb der Hybrid-Fahrzeuge unter extremen Einsatzbedingungen, sondern ermöglichen ebenfalls die Erhebung forschungsrelevanter Daten. In den kommenden Monaten werden 35 weitere mit Messtechnik ausgestattete Elektrofahrzeuge in den Einsatz- und Streifendienst der Polizei Niedersachsen integriert.

Pressemeldungen zur Fahrzeugübergabe im TU Magazin finden Sie hier und im Presseportal hier

Unser Institut war mit Prof. Dr. Thomas Spengler, Isa von Hoesslin, Felix Saucke und Dr. Kerstin Schmidt anwesend.




14.07.2017 15:34
AIP @ Seminarabschluss mit der Polizei

Am 11.07.2017 fand der Abschluss des Seminars „Ansätze des Operations Research für die Flottenplanung und -steuerung“ im NFF statt. Der Seminarabschluss startete mit interessanten Vorträgen und rege Diskussionen zur Ladeinfrastrukturplanung sowie Flottensteuerung von Elektrobussen. Anschließend wurde in einem Gastvortrag von Oliver Suckow, Leiter Einsatz der Polizeiinspektion Gifhorn, spannende Einblicke in die Thematik "Fahrzeugflotte der Polizei Niedersachsen" und deren Mobilitätsbedarf gegeben. Zudem wurde das Forschungsprojekt lautlos&einsatzbereit von Herrn Suckow vorgestellt. Bevor das Seminar mit zwei weiteren spannenden Vorträgen zur Flottensteuerung sowie Repositionierung in Bike-Sharing Systemen abgeschlossen wurde, hatten die Studierende die Möglichkeit einen elektrischen Streifenwagen aus erster Nähe zu betrachten. Betreut wurde das Seminar von Seiten des AIP von Dr. Kerstin Schmidt, Christoph Müller und Felix Saucke.




14.07.2017 13:27
Rückblick: Exkursion zur Salzgitter Flachstahl GmbH

Am 06. Juli fand die Lehrstuhlexkursion zur Salzgitter Flachstahl GmbH statt. Die Salzgitter Flachstahl GmbH ist die größte Stahltochter der Salzgitter AG und produziert jährlich knapp 5 Mio. t Rohstahl sowie rund 3,5 Mio. t Walzstahl zur Herstellung verschiedenster Flachstahlprodukte. 20 Studierende der TU Braunschweig konnten im Rahmen der Exkursion einen Einblick in die Stahlerzeugung und -verarbeitung im integrierten Hüttenwerk des Unternehmens erhalten.

Nach einem einführenden Vortrag von Dr. Sebastian Bross, stellvertretender Vorsitzender der SZFG und Leiter des Ressorts Vertrieb und Logistik, erfolgte zunächst die Besichtigung des Hochofenwerks mit einem Ofenanstich. Anschließend wurde bei einem Rundgang das Stahlwerk besichtigt. Am Abend lud die SZFG die Teilnehmer der Exkursion zu einem Abendessen in das Gästehaus der Salzgitter AG ein. Nachdem Herr Jan Oppermann, Leiter Controlling SZFG, den Teilnehmern einen kurzen Einblick in die Controlling Aspekte in der Stahlindustrie vermittelte, hatten die Exkursionsteilnehmer hier die Möglichkeit bei einem hervorragenden Abendessen mit Fach- und Führungskräften ins Gespräch zu kommen.

Im Rahmen der Exkursion war es möglich die Inhalte aus Vorlesungen wie Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik sowie Anlagenmanagement mit der Praxis zu verzahnen. Dafür möchten wir uns bei allen Beteiligten herzlich bedanken.




14.07.2017 13:16
Rückblick: Exkursion zur Electrocycling GmbH

Am 14. Juli fand die Exkursion im Rahmen der Vorlesung "Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik" zur Electrocycling GmbH statt. Die Electrocycling GmbH ist mit einer maximalen Kapazität von 80.000t Elektroschrott pro Jahr einer der größten deutschen Elektroaltgeräterecycler. Durch das stoffliche Recycling von Altgeräten kann die Electrocycling GmbH größere Mengen Sekundärrohstoffe produzieren, welche anschließend wieder mit Primärrohstoffen in verschiedenen Prozessen eingesetzt werden.

Die Teilnehmer wurden zunächst in einer Einführung über das Unternehmen und den gesetzlichen Rahmenbedingungen informiert. Schon währenddessen gab es spannende Diskussionen zum Recycling verschiedener Altgeräte und insbesondere der Lithium-Ionen-Battieren, welches im Forschungsprojekt LithoRec u.a. unter Teilnahme des AIPs und der Electrocycling GmbH erforscht wurde. Im Anschluss wurden die Teilnehmer über das Gelände geführt und erhielten einen Einblick in die Recyclingprozesse des Unternehmens.




26.06.2017 09:31
Rückblick: Exkursion in die Asse

Am 22. Juni fand die Exkursion im Rahmen der Vorlesung "Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik" in das Salzbergwerk und aktuelle Atommüllzwischenlager Asse II statt. In der Zeit zwischen 1967 und 1978 wurden in der Schachtanlage Asse II 125.787 Fässer und Gebinde mit schwach- und mittelradioaktivem Material in einer Tiefe zwischen 511m und 750m eingelagert. Aufgrund des hohen Durchbauungsgrades des Salzstockes gab es durch die Last des Deckgebirges starke Verschiebungen, weshalb nun Grundwasser in den Salzstock gedrückt wird. Ohne regelmäßiges Abpumpen des Wassers würde der Salzstock "absaufen". Daher ist es das Ziel des Bundesamtes für Strahlenschutz als aktueller Betreiber das Bergwerk sicher stillzulegen, was die Rückholung des Atommülls impliziert.

Die Teilnehmer wurden zunächst in einer Einführung über die Hintergründe der Asse II informiert und konnten sich anschließend selbst unter Tage einen Eindruck vom Bergwerk verschaffen. Abschließend wurde nochmals über die weiteren Schritte zur sicheren Stilllegung und die mögliche Entsorgung des vorhandenen Atommülls in der Asse II diskutiert.




23.06.2017 10:13
Praktikum im Volkswagen Vorseriencenter

In Verbindung mit dem Forschungsprojekt Digitalisierung im Vorseriencenter des AIP ergibt sich ab sofort die Möglichkeit eines Praktikums im Vorseriencenter (VSC) der Volkswagen AG am Standort Wolfsburg. Das VSC montiert Fahrzeuge für Erprobungen, um zu einem termingerechten Anlauf der Fahrzeugprojekte beizutragen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung. Als Ansprechpartner seitens des AIP steht Ihnen Christian Weckenborg zur Verfügung.




20.06.2017 08:19
Gastvortrag durch Hr. Dr. Utermöhlen in der Vorlesung "Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik"

Am Montag, den 19.06.2017, hielt Hr. Dr. Utermöhlen einen Gastvortrag in der Vorlesung "Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik" mit dem Titel "Herausforderungen und Chancen nachhaltiger Entwicklung von Geschäftsmodelle - Unternehmensstrategien in der Green Economy". Basis für diesen Vortrag ist sein Buch "Was jede Führungskraft über Green Economy und nachhaltige Entwicklung wissen sollte", welches zahlreiche Hinweise für die Umsetzung von Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung in der Praxis gibt. Als langjähriger Umweltgutachter und Berater bot Hr. Dr. Utermöhlen einen Vortrag mit sowohl hoher Praxisrelevanz als auch aktuellen Inhalten.





  aktualisiert am 11.01.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang