TU BRAUNSCHWEIG

Novelle des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG)

Der Niedersächsische Landtag hat das Gesetz zur Stärkung der Beteiligungskultur innerhalb der Hochschulen am 14. Dezember 2015 beschlossen. Die Novelle des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) beteiligt Studierende, Promovierende und Personalvertretungen stärker an den Entscheidungen der Hochschule. Es verbessert die Perspektiven des wissenschaftlichen Nachwuchses, schafft mehr Geschlechtergerechtigkeit und stärkt die Rechte der Senate. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.
Nähere Informationen dazu finden Sie auch auf der Homepage des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK).

  


Grundordnung der TU Braunschweig

Das Niedersächsiche Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat die vom Senat in seinen Sitzungen am 06.07. und 16.11.2016 beschlossenen Änderungen der Grundordnung der TU Braunschweig genehmigt. Diese Änderungen wurden in der Dritten Änderungordnung zur Grundordnung mit Bekanntmachung Nr. 1151 hochschulöffentlich bekannt gemacht.


Hochschulwahlen

→ Für die Gruppe der Studierenden gibt es für drei Bereiche eine Nachfrist zur Einreichung von Wahlvorschlägen. Die Einreichungsfrist für Wahlvorschläge innerhalb der Nachfrist endet am 01.1.2017 um 12.00 Uhr. Nähere Einzelheiten ergeben sich aus der Ausschreibung zur Nachfrist.



 

Wahlen zu Organen der Studierendenschaft 

→Für einige Wahlbereiche gibt es eine Nachfrist zur Einreichung von Wahlvorschlägen. Die Einreichungsfrist dafür endet am 01.12.2017, 14.00 Uhr. Nähere Einzelheiten ergeben sich aus der Nachfristausschreibung.





  aktualisiert am 23.11.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang